Crud RoadRacer MK3 -Schutzbleche für Rennrad und Crossrad

Pendler, die ihr Rennrad für den Arbeitsweg und das Wochenend-Training nutzen kennen es, herkömmliche Schutzblechlösungen müssen mühsam montiert werden, oft klappern sie und sind nicht mal eben einfach wieder abnehmbar.

Anders das Crud RoadRacer MK3. Die erste Montage kann sich etwas hinzögern, danach sind sowohl das vordere als auch das hintere Schutzblech relativ schnell wieder angebracht. Beim Fahren klappert nichts. Das sehr leichte Material „schwebt“ sozusagen über dem Rad.

An den Innenseiten sind kleine „Fell-Aufkleber“ die das Schutzbleich ohne Widerstand immer in die richtige Position ausrichten.

Crud RoadRacer MK3 Schutzbleche für Rennrad

Fakten des Crud RoadRacer MK3

  • Werkzeugfrei und ohne Schrauben zu befestigen
  • Nur 260 g Gewicht im Set
  • Für Rennradreifen und Crossreifen bis 38 mm
  • Kompatibel mit Felgenbremsen und Scheibenbremsen
  • Anbringung per DuoTec Interloc (hochfester Industrie-Klett)

Crud RoadRacer MK3 Schutzbleche für Rennrad

Fazit

Die Montage, die Positionierung der Aufkleber am Rahmen könnte stressfreier sein. Auch kann es je nach Kombination von Reifen und Gabel manchmal zu Komplikationen kommen, wenn nicht genügend Platz vorhanden ist.

Das “Klettverschluss” System macht einen sehr soliden Eindruck, und hat bisher wirklich positiv überrascht. Sind die Aufkleber am Rahmen sauber positioniert (leichter gesagt als getan), lassen sich die Schutzbleche simpel und schnell entfernen, nachjustieren oder erneut montieren.
 

 


*Affiliate-Link. Wenn du über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision zum Erhalt des Magazins und kann diesen so werbefrei halten. Für dich verändert sich der Preis nicht

Kommentar verfassen