Fahrrad versenden – Test, Preise, Infos

Gründe, ein Fahrrad, egal ob Rennrad oder Mountainbike zu versenden gibt es viele. Altes Fahrrad verkauft, neues auf Ebay gekauft oder es mit in den Urlaub nehmen wollen, sind nur ein paar davon. Doch am Ende stellen sich immer dieselben Fragen, mit welchem Versand-Dienstleister soll es versendet werden, wie muss es verpackt werden und was kostet der Spaẞ.




Versuchen wir doch einfach, auf all die Fragen eine Antwort zu finden.
 

Fahrrad versenden mit iloxx

Legen wir einen Fahrradkarton mit den Maẞen 160x20x80cm(*Amazon Link) zugrunde, kostet dieser als Sperrgut versendet bei iloxx derzeit 76,87 Euro. Was den Faktor Gewicht angeht, ist man bei iloxx relativ flexibel.

Die Abholung erfolgt innerhalb von 1 bis 2 Werktagen, allerdings in einer 9-17 Uhr Zeitspanne. Für 4,50 Euro zusätzlich wird jedoch eine telefonische Terminabstimmung geboten. Über die Höhe des Versicherungswertes bekommt man während des Bestellvorgangs keine Angaben, daher vorher persönlich bei iloxx anfragen.

Bei der Wahl der Verpackung hat man freie Hand hat, es gibt keine Einschränkungen wie Rollfähigkeit des Paketes. Somit kann man es selbst sicher verpacken.
Fahrradversand iloxx beauftragen
 

Fahrrad versenden mit DHL

Den Punkt Fahrradversand sucht man auf der DHL Website vergebens, jedoch versendet man auch dort Fahrräder.

Über den Umweg Paket bis 31,5 Kg und anschliessender “Sperrgut” Auswahl unter dem Unterpunkt Services versendet DHL derzeit für 43,27 Euro Fahrräder. Von Haus aus für maximal 500 Euro versichert, lässt sich diese Summe für 6 Euro Aufschlag unter bestimmten Bedingungen auf mindestens 2500 Euro erhöhen.

Einen Verpackungsservice bietet DHL nicht, was ich aber nicht als Negativpunkt sehe, da man sein Rad so selbst sicher verpacken kann.

Der Tag der Abholung kann online ausgewählt werden. Je nach Uhrzeit der Bestellaufgabe schon am nächsten Tag. Manko, ein Zeitfenster lässt sich nicht buchen, so wartet man auf eine Abholung von 8 – 20 Uhr.
Fahrradversand DHL beauftragen
 

Fahrrad versenden mit Hermes

Achtung, seit 1.7.2019 ist ein Fahrradversand per Hermes für 39,95 Euro “offiziell” nicht mehr möglich. Mehr dazu im nächsten Punkt.
 

Fahrrad versenden mit der Deutschen Bahn

Auch die Deutsche Bahn versendet Fahrräder. Eigentlich gedacht, um das Fahrrad mit in den Urlaub zu nehmen, ist dieser Service auch ohne gültiges Ticket der DB möglich.

Da die DB keine Spedition im herkömmlichen Sinne ist, kommt hier Hermes zum Zug. Auf diesem Umweg ist ein Versand per Hermes doch möglich. Für diesen Service berechnet die Deutsche Bahn derzeit 49,95 Euro.

Im Gegensatz zu den vorherigen Versendern müssen Fahrräder verpackt werden, dabei jedoch roll- und lenkbar bleiben. Somit fällt ein Bikekarton schon mal aus.

Der Termin der Abholung kann online ausgesucht werden, jedoch frühestens 2 Werktage nach Buchung, und in einem Warteraum von 8 – 18 Uhr. Für 4 Euro Aufschlag lässt sich jedoch ein “nur noch” 3 stündiges Zeitfenster buchen. Versichert ist das Paket bis 500 Euro. Die Option diese zu erhöhen, ist bisher nicht ersichtlich.

Bei der Beauftragung lässt sich kostenlos eine “Fahrradverpackung” buchen, was nichts weiter als eine dünne Plane ist, die noch dazu bei all meinen 3 Aufträgen vergessen wurde.

Fahrradversand Deutsche Bahn beauftragen

Vorbereitung und Verpackung Fahrradversand

Egal, für welchen Versender Du dich entscheidest, bewegliche Teile wie Fahrradcomputer oder Lampen vor dem verpacken demontieren und separat verpacken. Freiräume im Bikekarton(*Amazon Link) mit Luftpolsterfolie(*Amazon Link) auslegen, Rahmen und empfindliche Bike Parts wie Scheibenbremsen zusätzlich sorgfältig schützen.

 

     

Kommentar verfassen