Der Klapprider – Triathlon per Klapprad

Es sind diese besonderen Menschen und ihre Geschichten, die auch mich faszinieren, einer davon, dessen Aktionen ich schon seit langer Zeit verfolge, ist Michael Brichta, besser bekannt unter dem Namen “Klapprider”, und dies ist seine Geschichte.

michael brichta der klapprider

“Ich habe es geschafft. Vom Triathlet zum Halfironman ;-)”

In der Nähe von Lörrach, im schönen Dreiländereck ist der 39 jährige Michael zu Hause, der bis 2016 ein typisches Stadtkind war, das als fahrbaren Untersatz nur ein Klapprad besaẞ. 2016 war das Jahr, in dem ihn Freunde in Berührung mit dem Triathlon Sport brachten.

Zur selben Zeit war da noch dieses Gewinnspiel auf der Polar Facebook-Seite, bei dem es den Fahrradcomputer M450 zu gewinnen gab. Dort schrieb Michael “sollte ich gewinnen, gehe ich mit meinem Klapprad ohne Gangschaltung bei der Sprintdistanz an den Start”.

michael brichta der klapprider

Gewonnen hat er nicht, aber die Tatsache das es das so noch nie gab, fand man bei Polar so spitze, dass es für Michael keine Ausreden mehr gab und man ihn über drei Monate bis zum Wettkampf begleitete. Michael ist Polar für diese Chance noch immer sehr dankbar. Seien wir mal ehrlich, wann hat man als Hobbysportler mit einer verrückten Idee schon mal solch ein Glück.

Bereits beim ersten Triathlon nicht letzter zu werden, spornte den Klapprider an weiter zu machen. Leider dann ohne Polar aber mit tollen anderen Sponsoren und Gönnern. Der größte Teil ist von Anfang an bis heute noch an seiner Seite und unterstützt ihn.

michael brichta der klapprider

2017 hat er mit seinem Klapprad ohne Schaltung 7 Sprint und 1 olympischen Triathlon(Schluchsee Triathlon mit seinem Klapprad Poca, 7 Gang Gangschaltung und Triathlonlenker – Spezialanfertigung ) gefinisht.

20018 finishte Michael 5 Sprint und 3 olympische Triathlons. Alle in einer super Zeit und nie letzter!

Das Traurigste Ereigniss gab es im Jahr 2018 war kurz vor dem Allgäu Triathlon, als er eigentlich den olympischen Triathlon rocken wollte, sein Klapprad am Vortag einen Rahmenbruch erlitt, Hannes Blaschke ihm aber sein Scott Rennrad zur Verfügung stellte, damit er doch noch teilnehmen konnte.

2019 war etwas ruhiger, dafür mit einem persönlichen Highlight. Anfang Mai stand für Michael der Rheinfelden Triathlon an, ganz in alter Klapprider Manier ohne Gangschaltung die 0,7m, 26km, 7km in einer super Zeit abgeschlossen.

michael brichta der klapprider

Danach standen wie in den vergangenen 2 Jahren, der Lauchringer Triathlon(mit POCA) sowie der beim Allgäu Triathlon an.

Zudem hat Michael am 04.09.2019 die Mitteldistanz mit seinem Klapprad Poca beim Frankfurt City Triathlon in einer Zeit von 5:22:52 gefinisht, und damit sein persönliches Ziel, unter 6 Stunden zu bleiben, deutlich gerockt.

Des Klappriders bisherigen Pläne für 2020 sind das finishen der Mitteldistanz beim Kraichgau Triathlon und natürlich wie jedes Jahr der Allgäu Triathlon.

2021, wenn alles gut läuft, hat sich Michael vorgenommen, eine Volldistanz mit seinem Klapprad Poca zu absolvieren.

Wenn man Michael fragt, warum er sich das eigentlich alles antut, bekommt man zur Antwort

“Ich möchte mit meinem Klapprad ein Zeichen Setzen – jeder kann es schaffen egal ob Carbon oder nicht – man kann einen Triathlon schaffen wenn man nur will.”

Drei Disziplinen = 1 Leidenschaft

Mach weiter so Michael. Respekt.

 

Natürlich könnt ihr des Klappriders Aktivitäten online verfolgen

Der Klapprider auf Facebook

Der Klapprider auf Instagram

Kommentar verfassen